Kant über Klugheit, Sittlichkeit und Glückseligkeitslehre

Fernando Moledo

Resumo


Kant versteht die Klugheit als die Geschicklichkeit in der Wahl der Mittel zur eigenen Glückseligkeit. Nach diesem Verständnis ist der Klugheit jede sittliche Bedeutung abzusprechen. Dennoch gibt Kant eine Antwort auf die kennzeichnende Frage der Klugheit, nämlich, was soll getan werden, um glückselig zu sein. Diese Antwort wird im Rahmen der Moralphilosophie Kants in Zusammenhang mit der Antinomie der praktischen Vernunft entwickelt. In diesem Aufsatz werde ich diese Antwort schildern.


Palavras-chave


Klugheit, Sittlichkeit, Glückseligkeit, Antinomie, Höchste Gut

Texto completo:

PDF (Deutsch)

Referências


ARISTOTELES (1972): Nikomachische Ethik. Auf der Grundlage der Übersetzung von Eugen Rolfes herausgegeben von Günther Bien. Meiner, Hamburg.

AUBENQUE, Pierre (2007): Der Begriff der Klugheit bei Aristoteles. Übersetz von Nicolai Sinai und Ulrich Johannes Schneider. Meiner, Hamburg.

_____ (1975): „La Prudence chez Kant“. Revue de Métaphysique et de Morale, 80 (1975) 156 – 172.

BRANDT, Reinhard (1999): Kritischer Kommentar zu Kants Anthropologie in pragmatischer Hinsicht (1798). Meiner, Hamburg.

EBERT, Theodor (2006): „Phronesis – Annerkennung zu einem Begriff der Aristotelischen Ethik (VI 5 und 8 – 13)“. In: Ottfried Höffe (Hrsg.) Aristoteles Nikomachische Ethik, Akadmie Verlag, Berlin, 165 – 184.

GRABAND, Claudia (2015): Klugheit bei Kant. De Gruyter, Berlin und Boston.

KAIN, Patrick Paul (2001): “A Preliminary Defense of Kantian Prudence”. In: Volker Gerhardt, Rolf-Peter Horstmann und Ralph Schumacher (Hrsg.) Kant und die Berliner Aufklärung. Akten des IX. Internationalen Kant-Kongresses. Band III. De Gruyter, Berlin und New York, 239-246.

_____ (2003): “Prudential Reason in Kant´s Anthropology”. In: Brian Jacobs und Patrick Kain (Hrsg.): Essays on Kant´s Anthropology. Cambridge University Press, Cambridge, 230-265.

MARWEDE, Florian (2018): Das Höchste Gut in Kants deontologischer Ethik. De Gruyter, Berlin und Boston.

HINSKE, Norbert (1989): „Die „Ratschläge der Klugheit“ im Ganzen der Grundlegung“. In: Ottfried Höffe (Hrsg.) Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Ein kooperativer Kommentar. Vittorio Klostermann, Frankfurt am Main, 131-142.

SÁNCHEZ MADRID, Nuria (2019, Im Druck): „Kants Theorie der Klugheit und ihre historische Rezeption: eine interaktive Auffassung der Handlung“. IM DRUCK

SCHMITZ, Heinz-Gerd (1990): „Moral oder Klugheit? Überlegungen zur Gestalt der Autonomie des Politischen im Denken Kants“. Kant-Studien 81 (1990), 413-434.


Apontamentos

  • Não há apontamentos.